Wickeln mit normalen Baby-Windeln

Ich zeige heute, wie man in nur 2 Minuten widerverwendbare „Spezial-Klett-Streifen“ basteln kann, mit denen die richtigen Babywindeln auch noch von größeren Kindern (Hüftumfang > 80cm) bequemen getragen werden können: a10
Update: Da es Fragen hinsichtlich der Anwendung gab, hier noch ein Bild. (Die Strumpfhose hat glaube ich Größe 176 und die Windel gehört natürlich unter die Strumpfhose, nur daß es keine Mißverständniße gibt.) Wenn die Windel so nicht mehr richtig zugeht, hilft vielleicht der Tipp am Ende. 🙂

Um die „Wickelhelfer-Klett-Streifen“ zu basteln, braucht man:

– 5-15cm Spezial-Klett-Band mit Hakenknopf- Technologie
– etwas weiches Klopapier oder ein Taschentuch oder einen dünnen Einmal-Waschlappen
– eine Schere

Das Spezial-Klett-Band (heißt auch Verlegeband) ist nicht ganz billig. Dafür hält eine Rolle wirklich ewig, da die gebastelten Klett-Streifen ja wiederverwehrtbar sind, und man aus einer Rolle sehr viele Streifen schneiden kann. (Dazu komme ich aber noch.) Das Geld ist aber auch schon deshalb gut angelegt, weil handelsübliche Baby-Windeln immer noch viel günstiger sind, als spezielle Inkontinenz-Produkte. Denn größten Vorteil sehe ich jedoch darin, die Klett-Streifen für Notfälle zu haben, denn man kann sich darauf verlaßen, daß man fast überall und zu fast jeder Zeit Baby-Windeln kaufen kann, was für Spezialwindeln nicht gilt. Leider ist aber das Spezial-Klett-Band auch nicht so leicht zu bekommen. Es gibt es z. B. im Baumarkt oder bei Amazon.

Das Basteln der Streifen ist an sich kinderleicht. Die folgenden Schritte illustrieren, wie es geht:

1. 5-15 cm Spezialband von der Rolle abscheiden. a01 2. Etwas Klopapier, ein Taschentuch oder einen einen dünnen Einmal-Waschlappen bereit legen. a02 3. Das Schutzpapier auf der ‚Nicht-Klett‘-Seite abziehen (Achtung: die Seite klebt) a03 4. Mit der klebenden ‚Nicht-Klett‘-Seite auf ein Taschentuch oder etwas Klopapier aufkleben a04 5.a. Das Taschentuch so außchneiden, daß in der Mitte etwas überlappen kann.
5.b. Das abgeschnittenen Stück mit einem weiteren Schnitt halbieren a05 6. Laschen zum Umfalten außchneiden a06 7. Umfalten. (So wird eventuell freiliegende Haut geschützt…) a09 Fertig!

Tipps:

Welche Windeln geeignet sind, erfahren sie hier. Und falls die Windel auslaufen sollte, habe ich hier auch noch einen Tipp. Und wenn das noch nicht zum gewünschten Ergebnis führt: Die RückwertsSandwich-Windel (das ist die Kombination aus zwei meiner weiteren Tipps) vergröert zusätzlich den maximalen Hüftumfang erheblich, weil von Vorne und von Hinten je ein Stretch-Flügel (das sind bei allen Windeln die mit den Klettstreifen dran) zur Verfügung steht. Verbinden sie einfach diese beiden Stretch-Flügel auf beiden Seiten, dann brauchen Sie die selbst gebastelten Spezial-Klett-Streifen nur noch zur Verstärkung (und um die Flügel ohne Klett zu fixieren).

Hinweis:

Bevor ich gleich zu den Varianten komme, hier noch eine wichtige Anmerkung: Schon ab dem Kindergarten aber erst recht für Schulkinder dürften Babywindeln in der Regel eine zusätzliche Belastung sein. Deshalb gibt es insbesondere für bettnäßende Kinder „Spezial-Höschen“ zu kaufen, die das Selbstwertgefühl schonen sollen. Die bekanntesten Produkte sind: Pampers Windeln (genannt UnderJams L/XL) und Dry Nites.

Varianten:

Vermutlich gibt es unendlich viel Varianten, wie man solche Spezial-Klett-Streifen basteln kann, und ihr kommt sicher selber drauf. Mir hat jedoch eine Windelprinzeßin (süßer Name) geschrieben und ich will Euch nicht vorenthalten, was sie vorschlägt. (Ich glaube das Bild ist selbterklärend oder?)

f2